(Dieser Artikel ist veröffentlicht in MHR 3/08, 27 ) < home RiV >

Am 22.9.2008, 18.00 Uhr, Grundbuchhalle, liest aus ihrem neuen Buch

Petra Reski: "Mafia - von Paten, Pizzerien und falschen Paten"

 

Die Autorin lebt seit mehr als 20 Jahren in Italien und hat investigativ das Thema erforscht. Sie hat mit abgesprungenen Mitgliedern der verbrecherischen Organisationen gesprochen und sich Insiderkenntnisse verschafft. Sie benennt die politischen Hintergründe, die dazu führen, dass Mafia-Ermittler von der weiteren Bearbeitung der Fälle abgezogen werden. Sie beschreibt die Verstrickung der Politik und der Wirtschaft  mit dieser verbrecherischen Organisation.

Auch in Hamburg wurde in den Neunziger - Jahren ein Mord verhandelt, dessen Spuren nach Sizilien führten. Zwei aus Sizilien eingeflogene, scheinbar seriöse Geschäftsleute - ein Reisebürobetreiber und ein Versicherungskaufmann - erledigten einen Auftragsmord. Sie wurden beide zu lebenslänglicher Haft verurteilt.

Nutzen Sie die Gelegenheit, mehr über diese "ehrenwerte Gesellschaft" zu erfahren! Kommen Sie zu der Lesung! Der Eintritt ist frei.

Gerhard Schaberg